Heilungsberichte und Beobachtungen zur Messe

FREUNDESBRIEF VOM 29.09.2016/HEILUNGSBERICHTE UND BEOBACHTUNGEN ZUR MESSE

Die Bremer Verbrauchermesse (HanseLife) liegt schon fast zwei Wochen hinter uns. Die Erlebnisse und Ergebnisse dieser acht Tage berühren uns immer noch stark und lassen uns sehr dankbar sein. Wir haben 1600 Neue Testamente verteilt, mit vielen Menschen gesprochen, gebetet, Gebetserhörungen und Spontanheilungen erlebt. Ausstellern konnten wir durch Gebet zu mehr erfolgreichen Abschlüssen verhelfen und so zu Zeugen von Gottes Liebe werden. Eine junge Frau wurde spontan von einem Bandscheibenvorfall geheilt. Sofort konnte sie sich wieder zu Boden beugen, was sie vorher nicht mehr konnte. In der Woche nach der Messe kamen zwei Frauen ins Wunderhaus. Wir hatten mit ihnen auf der Messe gesprochen und gebetet. Jetzt wollten sie mehr verstehen und Heilung und Befreiung erleben. Eine von ihnen kannte Jesus, wünschte sich Heilung für ihr Auge und wurde während eines kurzen Gebets auf der Messe so berührt, dass sie für weiteres Gebet und mit großer Hoffnung zu uns kam.
Während des Gesprächs brach ein altes Trauma auf und ich konnte ihr helfen loszulassen und neuen Mut zu fassen. Die andere Frau gab direkt hier im Wunderhaus ihr Leben Jesus. Sie suchte ihn schon eine geraume Zeit, indem sie sich in eine leere Kirche setzte. Ursprünglich war sie muslimischen Glaubens, aber sie glaubte an Gott und hoffte ihn in der Kirche zu finden. Immer wieder erlebte sie Berührung, hatte aber keine Antworten auf alle ihre Fragen und war gebunden an frühere Erfahrungen mit verschiedenen Zauberpraktiken. Als sie an unserem Messestand vorbeikam, kam ich mit ihr ins Gespräch. Sie hatte eine Entzündung im Ellbogenbereich mit Schwellung und starken Schmerzen, die bis in den Daumen ausstrahlten. Seit vielen Tagen bekam sie Kortison-Spritzen, die aber keine Linderung bzw. Heilung brachten. Außerdem plagten sie starke Rückenschmerzen. Wir beteten für sie. Nach unserem ersten Gebet konnte sie den Arm wieder strecken und die Rückenschmerzen verschwanden.
Wir beteten ein zweites Mal, weil die Heilung noch nicht komplett war. Während des Gebets bekam ich geistlich das Wort „Wahrsagerei“ und ich fragte sie danach. Dann begann sie zu erzählen, wie sie unter dem Einfluss dämonischer Mächte steht, aber bisher mit niemandem darüber reden konnte. Eine Folge wäre auch, dass sie alles vergisst und ein Arzt meinte, sie würde wohl dement werden. Während des zweiten Gebets spürte sie, wie etwas „von ihrem Kopf wegging“, der Arm ließ sich vollkommen strecken und die Schmerzen verschwanden komplett. Zwei Tage später kam sie wieder an unseren Stand. Sie hatte extra früh ihren Laden geschlossen, um wieder zu mir kommen zu können. Ihr Arzt hatte bestätigt, dass der Arm geheilt ist und ihr Anliegen war jetzt komplett frei werden zu wollen, insbesondere vom Voodoo Zauber. Ich erklärte ihr, warum Zauberei krank macht und betete wiederum für sie. Sie wollte unbedingt allen Zauber los werden. Einige Tage später kam sie ins Wunderhaus, tat Buße und gab ihr Leben Jesus. Erfüllt vom Heiligen Geist bezeugte sie am Sonntag nach dem Gottesdienst, wie sehr sie Jesus liebe. Sie hatte ihn gespürt, als sie noch nicht wusste, wie sie ein Leben mit ihm haben könnte. Jetzt ist sie überglücklich, dass sie ihn kennengelernt hat und der Weg in die Freiheit von allen finsteren Einflüssen geht weiter.

In der Begegnung mit den Menschen auf der Messe wurde sehr deutlich, wie sehr unser Land JESUS braucht. Viele Menschen sind tief verletzt und verbittert über Kirche. Sie glauben an Gott aber wollen mit Religion nichts zu tun haben. Andere sagten uns, sie glauben an „das Universum“, an „Geben und Nehmen“, an „Gesundheit“, an „eigene, innere Kraft“, an „Heilung durch Handauflegung (aber nicht Jesus), an „Kraft der Steine“… Manche Menschen waren zutiefst erbost darüber, dass Jesus Gottes Sohn (Gott) sein soll (ist). Jeder glaubt an etwas. So ist es in uns Menschen angelegt. Wir sind geschaffen für die Verbindung mit unserem Schöpfer. So suchen wir immer einen Bezug zu etwas bzw. jemanden. Satan ist es gelungen, soviel Verblendung und Verführung in das Land zu bringen, dass es aussichtslos scheint, als einzelner Christ oder als kleine Gruppe etwas zu bewegen. Und dennoch ist die Wahrheit, dass JESUS den Sieg über die Finsternis dieser Welt schon errungen hat. So hat jeder, der im Heiligen Geist mit Jesus zu den Menschen geht, Macht und Autorität Siege zu erringen, die zur Veränderung beitragen. Die Suchenden werden durch den Heiligen Geist gefunden und so zu uns geführt, dass es leicht ist, ihnen die Liebe Gottes nahe zu bringen. Das Überbringen der Liebe Gottes macht Freude! Zu sehen, wie Menschen vom Geist Gottes berührt werden, Heilung erleben und ihr Leben Jesus geben ist überwältigend und motivierend! Gott ist gut und seine unfassbare Gnade rettet die Welt! Er braucht unsere Hände, Münder, Füße… Bist du dabei?

Im Wunderhaus suchen wir weiter nach tieferer Begegnung mit unserem Herrn JESUS. Wir trachten danach, stärkere Anbeter zu werden und warten darauf, von Jesu Herrlichkeit überrascht zu werden, so wie Petrus, Jakobus und Johannes auf dem Berg der Verklärung. (Hör dir mal die Predigt vom 25. September an.). Link zu den MP3 Dateien.

Jede Woche kommen Menschen ins Haus die verzweifelt sind und glücklich wieder gehen. Nach oftmals jahrelanger, verzweifelter Suche nach Hilfe finden sie bei uns Antworten in der Liebe Gottes. Licht kommt in ihre Finsternis und die Lügen Satans und der Menschen werden durch die Wahrheit Jesu offenbar und überwunden. ER allein kann, was kein Mensch je leisten kann und woran jede weltliche Therapie scheitert: ER MACHT FREI!

ER ist erhoben für immer und IHM gehört jedes Lob und alle Ehre!

Marika Reincke
Bremen, 29.09.2016