Freundesbrief vom 28.06.2017

Liebe Freunde,

mit diesem Rundbrief verabschieden wir uns für vier Wochen in den Urlaub.

Im Mai ist das Wunderhaus fünf Jahre alt geworden. Durch Gottes Gnade, seine Führung und Leitung und treue, ehrenamtliche Mitarbeiter, haben wir in den vergangenen Jahren des Aufbaus, wunderbaren und übernatürlichen Segen erlebt. Alle Ehre sei Jesus dafür!

Jetzt gehen wir in eine neue Zeit mit besonderen Herausforderungen hinein.

Ich selbst werde meinen Wohnsitz zum 1. August nach Ebstorf verlegen, um dort die Arbeit weiter voranzubringen und das Team zu unterstützen. In den vergangenen Wochen haben wir an der Innensanierung unseres Hauses gearbeitet. So wie Gott es uns aufs Herz legte, ist dieser Umbau ein prophetisches Zeichen dafür, dass in seinem Tempel Licht, Glanz, Schönheit und Freude ist. Ein ehemals dunkler, bedrückender Raum ist, mit einfachen Mittel und starker Arbeitskraft der Mitarbeiter, wunderschön freundlich und hell geworden. Alle Kosten für das Projekt sind in Form von Spenden eingegangen, wir bekamen hohe Rabatte auf unsere Einkäufe, jede Bestellung wurde schneller geliefert als erwartet, alles ging fließend, reibungslos und ohne Verletzungen von der Hand, ein Elektriker arbeitete viele Tage ehrenamtlich für uns, die gesamte Bauzeit war bestimmt von Freude und enger Gemeinschaft. Jeden Tag feierten wir die Wunder Gottes für das Wunderhaus.

Am 5. August wird der neue Saal im Rahmen unseres monatlichen Gebetstages eingeweiht werden. Sei herzlich eingeladen, in die Lüneburger Str. 33, 29574 Ebstorf zu kommen und mit uns gemeinsam Gott anzubeten und zu feiern.

 In Bremen hat sich in den vergangenen Jahren ein starkes, gesalbtes Team entwickelt, dass sich mutig und engagiert den Herausforderungen stellt, die mein Umzug mit sich bringt. Während meiner Abwesenheit wird die Gebetsseelsorge durch von mir ausgebildete Seelsorger durchgeführt werden. Ich selbst werde zwischen Bremen und Ebstorf pendeln und Trainings und Seelsorge im wöchentlichen Wechsel in Bremen und Ebstorf durchführen. Wann ich wo vor Ort bin, kann in unserem Büro nachgefragt oder auf der Homepage eingesehen werden.

Ab dem 2. August ist der Gebetsraum für die Gebetsseelsorge wieder geöffnet (Mittwoch und Donnerstag 11 bis 18 Uhr).

Im August (25.-27.) beginnt ein weiterer Durchlauf unserer zertifizierten Seelsorgeausbildung: Theorie und Praxis heilender, befreiender und prophetischer Seelsorge. Die Ausbildung beinhaltet sechs Intensiv-Wochenenden (August 2017 bis Juni 2018), 40 Teilnahmen an Schulungsabenden (DI, 19:00 Uhr, alternativ Teilnahme über livestream-Übertragung möglich) und persönliche Begleitung. Die Wochenenden finden im Ebstorfer Haus statt. Die Trainings können in Ebstorf und in Bremen besucht werden.

Bei Interesse an einer Teilnahme wende dich bitte für weitere Infos an unser Büro.

Ein neues Angebot im Wunderhaus Bremen ist das Wächtergebet des Wächterrufs Deutschland. Wir sind seit Juni als Koordinatoren für Bremen eingesetzt. Jeden Mittwoch von 15:30 bis 16:30 Uhr betet eine Gebetsgruppe für die Anliegen Deutschlands. Jeder ist sehr herzlich eingeladen, dazuzukommen und für Deutschland als „Wächter auf der Mauer zu stehen“.

Das erste halbe Jahr des Jahres liegt schon hinter uns. Wir durften viele Wunder erleben und es wird weitergehen, da Gott will, dass alle Menschen seine Liebe, Gnade und Herrlichkeit erkennen. So erleben wir spannende Abenteuer mit ihm und sehen seine Herrlichkeit. Das macht uns sehr glücklich.

All unseren Freunden und Unterstützern wünsche ich eine erholsame und gesegnete Urlaubszeit und ganz besonders den Schutz des Höchsten in diesen aufregenden und manchmal gefährlichen Zeiten.

Der Herr ist mit euch !

Von Herzen
Marika Reincke

28. Juni 2017